IhrUntertitel

Künstlergraphik


Barbara Regina Dietzsch:


Dietzsch, Barbara Regina: "Gimpel auf einem Zweig". Gouache auf Pergament. 28:20,8 cm. - Minimale Bereibungen, im Randbereich leichte Bleiweißoxidation. Verso Spuren alter Montage. - In aufwendiger Kassettenrahmung (56:48 cm).

Barbara Regina Dietzsch (Nürnberg, 1706-1783) Tochter des Malers und Radierers Johann Israel Dietzsch,ist die bekannteste Vertreterin dieser Künstlerfamilie. Besonders ihre Darstellungen von Vögeln und Blumen bestechen durch ihre Detailgenauigkeit. Ihre Werke wurden bereits zu ihren Lebzeiten bis ins europäische Ausland verkauft. - Die Gouache mit dem Gimpel in leuchtenden Farben auf rosafarbenem Grund zeigt die hohe Qualität der Dietzschen Arbeiten. Die meisterhaft haptische Wiedergabe des Gefieders, die feine Ausarbeitung des Baumes und der Büsche darunter, sind typisch für die künstlerisch hochwertigen Malereien aus ihrer Hand. - Insgesamt schön erhaltenes, farbfrisches Blatt.   € 8.900,-

Jacob Izaakszoon van Ruisdael:


Ruisdael, Jacob Izaakszoon van: "Die kleine Brücke". Radierung und Kaltnadel. Um 1660. 19,4:27,9 cm. Mit der Signatur in der Platte. - Auf feinem Bütten mit einem schwer erkennbaren Wasserzeichen. Mit 4-5 mm Papierrand um die Darstellung. Am oberen und linken Rand knapp an die Plattenkante geschnitten, der untere und der rechte Rand mit Rändchen um die Darstellung. Verso Reste alter Montage. - In Handarbeitsrahmung.

Wurzbach Nr. 1, II von III; Bartsch I, II; Hollstein I, II. - Von Ruisdael (1628/29 Haarlem – Amsterdam 1682). sind insgesamt nur zwölf eigenhändige Radierungen bekannt. - Die Darstellung wird von einem großen, stark beschädigten Holzhaus beherrscht. Dennoch ist das Haus bewohnt, wie man an einer Person in der Türe erkennen kann. Die für das Blatt namensgebende kleine Brücke, über die ein Mann mit einem Hund spaziert, scheint schadhaft und wirkt wenig stabil. - Hervorragender Abdruck mit den Wolken in der Luft, vor den späteren Grabstichelarbeiten. Die duftigen Wolken über der Brücke noch klar sichtbar. - Von sehr guter Erhaltung.    € 1.900,-

Rudolf Schiestl:


Schiestl, Rudolf: "Wallfahrer" (groß). Radierung. In der Platte rechts unten monogrammiert "RSCH" und handschriftlich signiert mit "RSchiestl". Entstanden 1920. 30,2:33,3 cm. - Unter Handarbeitspassepartout.

Kielmann S. 28. -  Tadelfrei schöner, sauberer, kräftiger und breitrandiger Druck.   € 790,-

Rudolf Schiestl:

Schiestl, Rudolf: "Straße mit Obstbäumen". Radierung. Handschriftlich betitelt, signiert, mit dem Hinweis auf eigenhändigen Druck ("selbstgedr.") versehen. 1911. 19,7:38,7 cm. - Unter Handarbeitspassepartout.

Kielmann, S. 26. - Sauberes, breitrandiges Exemplar der sehr stimmungsvollen fränkischen Landschaftsdarstellung.   € 880,-


Noll, Theo: "OhneTitel". Ölfarbe auf Karton. 2015. 20:20 cm.

Theo Noll (geb. 1968) studierte von 1990 bis 1997 Grafik, Malerei, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft. Im Laufe der Jahre wandte er seine künstlerischen Talente einer Vielzahl  von Medien zu - von Bühnenbild und Web-Designs bis zur abstrakten Malerei. "Die einzigartige Bildästhetik geht bei Nolls Arbeiten in entscheidender Weise aus einer von ihm entwickelten Technik hervor, die Elemente der klassischen Ölmalerei mit Arbeitsschritten aus der Druckgraphik kombiniert. Seit mehr als zwanzig Jahren arbeitet Theo Noll mit dieser Malweise, die er mit Blick auf die innere Stimmigkeit seiner Werke optimiert hat. ..." (Ulf Sölter, Clemens-Sels-Museum in Neuss). Für den Künstler, der 2009 der Einladung des hochkarätig besetzten Festival "Music@menlo" in Kalifornien  gefolgt ist und dort als Visual Artist des Jahres ausstellte, ist das Zusammenspiel von Musik und bildender  Kunst von spezieller Bedeutung.  2013/14 konnte er mit einer Ausstellung im Lincoln Center, New York, diese Zusammenarbeit weiter vertiefen.   € 140,-


Saunier, Hector: "Apiculture". Simultandruck. Gestochen und radiert. 1973. Handsigniert. 49:59 cm. - Im Handarbeitsrahmen.

Hector Saunier (geb. 1936) war Meisterschüler von Stanley William Hayter, dem wohl bedeutendsten Druckkünstler im 20. Jahrhundert. Er war in den späteren Jahren auch dessen Drucker und übernahm nach dem Tod Hayters die Leitung des berühmten "Atelier 17" in Paris, heute "Atelier Contrepoint", in welchem zahlreiche bekannte Künstler den künstlerischen Tiefdruck bzw. die spezielle Drucktechnik Hayters erlernten.   € 680,-


Riestra, Pablo de la: "EL CHICO Y EL BURRO". Holzschnitt, entstanden 1974. Exemplar des 2. Druckes von 2009 (Auflage: 8). Mit Bleistift signiert, betitelt, datiert und numeriert ("8/8"). 25,5:22,5 cm. - In Handarbeitsrahmung (57,5:51 cm).

Pablo de la Riestra lebt und arbeitet in Nürnberg. Nach seinem Studienabschluß in Argentinien als Hochschullehrer für Bildende Künste arbeitete er einige Jahre in Buenos Aires und übersiedelte 1982 nach Marburg. 1990 promovierte er dort zum Kunsthistoriker und ist seitdem als freischaffender Graphikkünstler, Architekturhistoriker und Buchautor tätig.   € 380,-




 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos