IhrUntertitel

Künstlergraphik


Barbara Regina Dietzsch:


Dietzsch, Barbara Regina: "Gimpel auf einem Zweig". Gouache auf Pergament. 28:20,8 cm. - Minimale Bereibungen, im Randbereich leichte Bleiweißoxidation. Verso Spuren alter Montage. - In aufwendiger Kassettenrahmung (56:48 cm).

Barbara Regina Dietzsch (Nürnberg, 1706-1783) Tochter des Malers und Radierers Johann Israel Dietzsch,ist die bekannteste Vertreterin dieser Künstlerfamilie. Besonders ihre Darstellungen von Vögeln und Blumen bestechen durch ihre Detailgenauigkeit. Ihre Werke wurden bereits zu ihren Lebzeiten bis ins europäische Ausland verkauft. - Die Gouache mit dem Gimpel in leuchtenden Farben auf rosafarbenem Grund zeigt die hohe Qualität der Dietzschen Arbeiten. Die meisterhaft haptische Wiedergabe des Gefieders, die feine Ausarbeitung des Baumes und der Büsche darunter, sind typisch für die künstlerisch hochwertigen Malereien aus ihrer Hand. - Insgesamt schön erhaltenes, farbfrisches Blatt.   € 8.900,-

Jacob Izaakszoon van Ruisdael:


Ruisdael, Jacob Izaakszoon van: "Die kleine Brücke". Radierung und Kaltnadel. Um 1660. 19,4:27,9 cm. Mit der Signatur in der Platte. - Auf feinem Bütten mit einem schwer erkennbaren Wasserzeichen. Mit 4-5 mm Papierrand um die Darstellung. Am oberen und linken Rand knapp an die Plattenkante geschnitten, der untere und der rechte Rand mit Rändchen um die Darstellung. Verso Reste alter Montage. - In Handarbeitsrahmung.

Wurzbach Nr. 1, II von III; Bartsch I, II; Hollstein I, II. - Von Ruisdael (1628/29 Haarlem – Amsterdam 1682). sind insgesamt nur zwölf eigenhändige Radierungen bekannt. - Die Darstellung wird von einem großen, stark beschädigten Holzhaus beherrscht. Dennoch ist das Haus bewohnt, wie man an einer Person in der Türe erkennen kann. Die für das Blatt namensgebende kleine Brücke, über die ein Mann mit einem Hund spaziert, scheint schadhaft und wirkt wenig stabil. - Hervorragender Abdruck mit den Wolken in der Luft, vor den späteren Grabstichelarbeiten. Die duftigen Wolken über der Brücke noch klar sichtbar. - Von sehr guter Erhaltung.    € 1.900,-

Erhard, Johann Christoph:


Erhard, Johann Christoph (1795-1822): "Das Mädchen mit den sechs Ziegen". Radierung. 1815. 12,7:16,2 cm. In der Platte mit "J.C.Erhard inven. et fec. 1815." bezeichnet. Drittes Blatt von vier,  aus der Serie "Die Landschaften im Geschmack des Molitor." Seltener zweiter Zustand (von angeblich drei Zuständen) mit den Nadelproben unten rechts. Rechts unter der Abbildung mit "J. C. Erhard" in Blei signiert. - Leicht stockfleckig. - Beiliegt: Original-Kupferdruckplatte für vorgenanntes Blatt.

Apell, 79 II (von III?); Der von Apell angegebene dritte Zustand konnte von uns nicht nachgewiesen werden. Seine Existenz beruht jedoch möglicherweise auf einem Irrtum, denn die vorliegende Platte zeigt noch die Nadelproben. - Eine Besonderheit für Graphiksammler: Die Original-Druckplatte und ein Probeabzug zusammen. - Sehr selten im Handel zu finden.   € 1.600,-

Merter, Johann Michael:


Merter, Johann Michael (um 1760-1789): "Landschaft mit einem Hause links auf der Anhöhe, vor welchem fünf Männer sitzen". Radierung nach Anthonie Waterloo, 1783. 9,3:14,4 cm. Mit schmalem Rändchen um die Randlinie. - Unter Sammlerpassepartout.

Nagler, Monogrammisten III, 2800, Nr. 4. - Merter war Schüler von J. J. Dorner d.Ä. in München. Später dortselbst Hofmaler und Galerieinspektor. - Sauberes, kräftig gedrucktes Exemplar des seltenen Blattes.   € 140,-

Carmiencke, Hermann:


Carmiencke, Hermann (1810-1867): "Die Silkeborger Mühle". Radierung. Aus der Folge der großen Landschaften (1849-1851). Datiert 1849. 16,7:23 cm. Links unten signiert. - Mit leichten Braunflecken vorwiegend im weißen Papierrand. - Unter Sammlerpassepartout.

Andresen, Die Deutschen Maler-Radierer, IV., Nr.14. - Nach Stationen in Dresden (als Schüler Dahls) und als Hofmaler in Kopenhagen, sowie verschiedener Aufenthalte in Italien, Österreich und Schweden, lebte Carmiencke nach 1851 in New York, wo er die Akademie der Künste in Brooklyn mitbegründete. - Guter Abdruck des dekorativen Blattes.   € 150,-

Rudolf Schiestl:


Schiestl, Rudolf: "Wallfahrer" (groß). Radierung. In der Platte rechts unten monogrammiert "RSCH" und handschriftlich signiert mit "RSchiestl". Entstanden 1920. 30,2:33,3 cm. - Unter Handarbeitspassepartout.

Kielmann S. 28. -  Tadelfrei schöner, sauberer, kräftiger und breitrandiger Druck.   € 790,-

Rudolf Schiestl:

Schiestl, Rudolf: "Straße mit Obstbäumen". Radierung. Handschriftlich betitelt, signiert, mit dem Hinweis auf eigenhändigen Druck ("selbstgedr.") versehen. 1911. 19,7:38,7 cm. - Unter Handarbeitspassepartout.

Kielmann, S. 26. - Sauberes, breitrandiges Exemplar der sehr stimmungsvollen fränkischen Landschaftsdarstellung.   € 880,-




 

E-Mail
Anruf
Karte
Infos