Nürnberger buch- und Kunstantiquariat
 Wertvolle und seltene Bücher und Graphiken

Objekt des Monats

Oktober 2019

Frühe Reform-Pädagogik mit dem Erstdruck einer Mozartkantate

Ziegenhagen - Mozart



Mozart. - Chodowiecki. - Ziegenhagen, Franz Heinrich: "Lehre vom richtigen Verhältniß zu den Schöpfungswerken und die durch öffentliche Einführung derselben allein zu bewürkende allgemeine Menschenbeglückung". O.O. und o.V. (Braunschweig, Vieweg) 1799. Mit 8 Kupfertafeln (davon 2 gefaltet) von Daniel Chodowiecki und 4 gefalteten Musikbeilagen von Wolfgang Amadeus Mozart. 4 Bl., 633 S. (richtig: 635), 2 Bl. Marmorierter brauner Halblederband auf 5 Bünden, mit Rückenschild, reicher ornamentaler Rückenvergoldung und marmorierten farbigen Vorsätzen.

Rümann 1299; Engelmann, Chodowiecki 664–667 und 672–675; Köchel-Verzeichnis 619. - Die Paginierung  ist an vier Stellen etwas ungenau, aber die Kollation ist komplett. - Ganz vereinzelt kleine Braunflecke.

Unveränderte Titelauflage des erstmals 1792 im Selbstverlag erschienenen reform-pädagogischen Werkes. - Der Autor, der erfolgreiche Kaufmann Franz Heinrich Ziegenhagen (1753-1806), versuchte nach der Aufgabe seines Berufes sich nur noch der Schriftstellerei und seinen reform-pädagogischen Plänen zu widmen. 1792 veröffentlichte er erstmals seine gesellschaftsutopische "Lehre vom richtigen Verhältnis zu den Schöpfungswerken". Darin beschreibt er landwirtschaftliche Kinderkolonien, aus denen später eine auf Gemeineigentum beruhende Gesellschaftsform entstehen sollte.

Für dieses Projekt hatte er 1790 bei Hamburg (Billwerder) ein Gut erworben, das er zu einer solchen Kolonie ausbaute, um dort, basierend auf den Ideen Rousseaus, seine Vorstellungen von einer sinnvollen Kindererziehung zu verwirklichen. Er opferte dafür sein gesamtes Vermögen, fand aber bei wohlhabenden Eltern, Lehrern, Fürsten und staatlichen Ämtern keine Förderer. Ziegenhagens Konzept fand keine Unterstützung, da man durch die Ereignisse der Französischen Revolution seine reformerischen Ideen voller Argwohn betrachtete.

Für die hervorragenden Illustrationen, von denen eine besonders bemerkenswerte gestochene Tafel in großem Format das Gesamtgelände seiner Kinderkolonie zeigt, konnte der Autor den renommierten Künstler Daniel Chodowiecki gewinnen (die Kupfer werden bei Engelmann genau beschrieben).

Das Werk beinhaltet am Ende den Erstdruck eines späten Mozartwerkes, der Kantate "Die ihr des unermeßlichen Weltalls Schöpfer ehrt" für Singstimme und Klavier. Der Text dazu stammt vom Verfasser dieses Buches, der sich diese Komposition für seine Verse von Wolfgang Amadeus Mozart erbat, dessen persönliche Bekanntschaft er gemacht hatte. Sie war zum Singen in seiner Kinderkolonie bestimmt und entstand 1791, im Todesjahr Mozarts, und sie wurde in diesem Buch erstmals veröffentlicht. Es ist eines der letzten Werke Mozarts (vgl. Köchel-Verzeichnis 619).

Sehr schönes und dekoratives Exemplar in sehr guter Gesamterhaltung.   € 3.800,-


Ziegenhagen - Mozart


Ziegenhagen - Mozart




 
Karte
Anrufen
Email
Info