Nürnberger buch- und Kunstantiquariat
 Wertvolle und seltene Bücher und Graphiken

Objekt des Monats

Juni 2020

Maria Sibylla Merian: "Surinamische Insekten"

Maria Sibylla Merian:


Sennapflanze. "Slaapertjes". Kolorierter Kupferstich aus "Metamorphosis insectorum Surinamensium, ofte verandering der Surinaamsche insecten ..." von Maria Sibylla Merian. Amsterdam. Erstmals erschienen 1705. 32,5:25 cm (Plattengröße). Unter Handarbeitspassepartout. - Äußerst dekoratives Blatt aus einer Ausgabe von 1771.   € 1.180,-



Im Jahr 1699 reiste Maria Sibylla Merian mit der jüngeren Tochter Dorothea Maria nach Surinam, einer niederländischen Kolonie im Norden Südamerikas, um dort ihre naturkundlichen Studien fortzuführen. Sie verbrachte dort unter schwierigen äußeren Umständen zwei arbeitsreiche Jahre und kehrte im Sommer 1701 mit der Tochter nach Amsterdam zurück, im Gepäck eine Vielzahl an Zeichnungen und präparierten Pflanzen, Tieren und Insekten, die ihr als Studienmaterial und Vorlage für ihre Aquarelle und Drucke dienten. Im Jahr 1705 veröffentlichte sie auf eigene Kosten die erste Ausgabe der "Metamorphosis insectorum Surinamensium" ("Die Verwandlung der surinamischen Insekten"; nach ihrem Tod erschienen dann noch vier weitere Ausgaben). Das Buch gilt bis heute als eines der schönsten illustrierten Werke überhaupt und die großformatigen, natürlich-lebendigen Darstellungen erfreuen sich einer überaus großen Beliebtheit und sind sehr gesucht.

Weitere Informationen zu Maria Sibylla Merian finden Sie unter: Maria Sibylla Merian






 
Karte
Anrufen
Email
Info